Karibikreisen - Corona Update

Wir geben Ihnen ein Update zur Corona Situation in der Karibik. Welche Karibikinseln lassen sich bereisen? Wie sehen die aktuellen Einreisebestimmungen aus?

Wir möchten Sie hier auf dem Laufenden halten, wie die aktuelle Situation auf den karibischen Inseln in Zeiten von COVID-19 aussieht und Sie darüber informieren, welche Inseln Sie in Corona-Zeiten unter welchen Bedingungen bereisen können. Wir haben die Informationen zunächst für Reisende aus der Bundesrepublik Deutschland erhoben. Für andere Reisende fragen Sie uns bitte an. Grundsätzlich erhalten Sie in keinem Land Zutritt, wenn Sie sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet befanden, Krankheitssymptome aufweisen oder Kontakt zu Corona Erkrankten hatten.

Wir bemühen uns stets für aktuelle Informationen auf dieser Seite zu Sorgen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Bitte kontaktieren Sie uns bei offenen Fragen direkt.

Einreisebedingungen in Coronazeiten

ABC-Inseln

Eine Reise auf eine der ABC-Inseln ist mit negativem Coronatest möglich. Ein Inselhüpfen lassen die aktuellen Bedingungen kaum zu.

Aruba

Aruba gilt aktuell als Risikogebiet. Das bedeutet, dass Sie nach Rückkehr nach Europa in Quarantäne müssen. Grundsätzlich ist eine Einreise aber möglich. Hierfür ist 72 Stunden vor Einreise ein Onlineantrag zu stellen mit dessen Bestehen Sie eine Einreiseerlaubnis erhalten. Zusätzlich müssen Sie einen negativen COVID-19-PCR-Test vorlegen, der bei Abreise nicht älter als 72 Stunden sein darf. Aternativ können Sie auch bei Einreise am Flughafen einen COVID-19-Test machen lassen (75,- USD), müssen anschließend aber für etwa sechs bis acht Stunden im Hotelzimmer in Quarantäne. Einreisen aus Bonaire und Curaçao sind möglich.

Bonaire

Bonaire gilt aktuell als Risikogebiet. Das bedeutet, dass Sie nach Rückkehr nach Europa in Quarantäne müssen. Grundsätzlich ist eine Einreise aber möglich. Hierfür ist 48 Stunden vor Einreise eine Online Gesundheitserklärung auszufüllen. Zusätzlich muss ein negativer COVID-19-PCR-Test vorgewiesen werden, der bei Abreise nicht älter als 72 Stunden sein darf, andernsfalls ist eine 14-tägige Quarantäne bei Einreise vorgesehen. Einreisen aus Aruba oder Curaçao sind nicht möglich.

Curaçao

Curaçao gilt aktuell als Risikogebiet. Das bedeutet, dass Sie nach Rückkehr nach Europa in Quarantäne müssen. Grundsätzlich ist eine Einreise aber möglich. Hierfür ist 48 Stunden vor Einreise eine Online Passagiererklärung auszufüllen. Zusätzlich muss ein negativer COVID-19-PCR-Test vorgewiesen werden, der bei Abreise nicht älter als 72 Stunden sein darf. Einreisen aus Bonaire und Aruba sind möglich.

Martinique, Dominica, Guadeloupe und Saint Lucia

Eine Reise nach Martinique, Dominica, Guadeloupe oder Saint Lucia ist möglich. Ein Inselhüpfen lassen die aktuellen Bedingungen kaum zu. Wir empfehlen aktuell Reisen nach Dominica.

Martinique

Martinique gilt aktuell als Risikogebiet. Das bedeutet, dass Sie nach Rückkehr nach Europa in Quarantäne müssen. Grundsätzlich ist eine Einreise aber möglich. Zur Einreise ist ein negativer COVID-19-PCR-Test notwendig, der bei Abreise nicht älter als 72 Stunden sein darf. Einreisen oder Weiterreisen von/nach Guadeloupe sind nicht möglich.

Dominica

Reisen nach Dominica sind möglich. Aktuell halten keine Fähren in Dominica, eine Einreise per Flug über St. Maarten ist aber mehrmals wöchentlich möglich. Bis 24 Stunden vor Einreise ist eine Online Gesundheitserklärung auszufüllen. Zusätzlich ist ein negativer COVID-19-PCR-Test notwendig, der bei Ankunft (!) in Dominica nicht älter als 72 Stunden sein darf. Bei Ankunft auf Dominica erfolgt ein Corona-Schnelltest und wenn dieser positiv ist, ein neuer PCR-Test. In jedem Fall müssen Deutsche nach Einreise für fünf Tage in Quarantäne, dürfen diese aber in einer Vielzahl an zertifizierten Unterkünften verbringen und in dieser Zeit auch an organisierten Ausflügen teilnehmen.

Guadeloupe

Guadeloupe gilt aktuell als Risikogebiet. Das bedeutet, dass Sie nach Rückkehr nach Europa in Quarantäne müssen. Grundsätzlich ist eine Einreise aber möglich. Zur Einreise ist ein negativer COVID-19-PCR-Test notwendig, der bei Abreise nicht älter als 72 Stunden sein darf, sowie eine ausgefüllte Eidesstattliche Erklärung der Regierung. Einreisen oder Weiterreisen von/nach Martinique sind nicht möglich. Aktuell gelten zahlreiche Einschränkungen auf Guadeloupe wie beschränkte Öffnungszeiten an Stränden und Schließungen von Restaurants.

Saint Lucia

Saint Lucia ist für Reisende geöffnet. Bis drei Tage vor Einreise ist ein Online Registrierungsformular auszufüllen. Zusätzlich ist ein negativer COVID-19-PCR-Test notwendig, der bei Ankunft nicht älter als sieben Tage sein darf. Der Aufenthalt auf Saint Lucia ist nur in zertifizierten Unterkünften möglich, die man nur für organisierte Ausflüge verlassen darf. Flüge nach Saint Lucia gestalten sich aktuell schwierig.

Cuba, Jamaica und die Dominikanische Republik

Reisen nach Cuba sind nahezu noch nicht wieder möglich. Jamaica und die Dominikanische Republik empfangen bereits in vielen Hotels wieder Gäste. Auf Jamaica sind viele Teile im Landesinneren und in den Bergen noch nicht wieder bereisbar.

Cuba

Prinzipiell sind die Landesgrenzen Cubas für kommerzielle Flüge noch geschlossen (einzelne Sonderfüge). Erste Reisen sind ausschließlich zu den Inseln Cayo Coco, Cayo Guillermo, Cayo Largo del Sur, Cayo Santa Maria oder Cayo Cruz möglich.

Jamaica

Jamaica gilt aktuell als Risikogebiet. Das bedeutet, dass Sie nach Rückkehr nach Europa in Quarantäne müssen. Grundsätzlich ist eine Einreise aber möglich. Bis fünf Tage vor Einreise ist ein Onlineantrag zu stellen, mit dessen Bestehen Sie eine Einreiseerlaubnis erhalten. Der Aufenthalt in Jamaica ist nur in zertifizierten Unterkünften in zwei ausgewiesenen Korridoren (Nordküste, Südwestküste) möglich, die man nur für organisierte Ausflüge und besondere Parks verlassen darf. Reisende über 70 Jahren werden unter Umständen in Isolation untergebracht.

Dominikanische Republik

Die Dominikanische Republik gilt aktuell als Risikogebiet. Das bedeutet, dass Sie nach Rückkehr nach Europa in Quarantäne müssen. Grundsätzlich ist eine Einreise aber möglich. Ein negativer Coronatest ist nicht vorzuweisen, lediglich eine Gesundheitsbestätigung auszufüllen. Bei der Einreise erfolgen stichprobenartige Schnelltests. Der Aufenthalt ist in zahlreichen Hotels möglich, auch darf man sich im Land frei bewegen. Aktuell gelten abendliche und nächtliche Ausgangssperren.

Grenada und die Grenadinen

Reisen nach Grenada und in die Grenadinen sind möglich. Dafür sind allerdings mehrfach Tests und Quarantäne in ausgewiesenen Hotels notwendig.

Grenada

Eine Reise nach Grenada ist möglich. Bei Einreise ist ein negativer COVID-19-PCR-Test notwendig, der nicht älter als sieben Tage sein darf. Die ersten vier Tage müssen Sie in Quarantäne, dürfen diese aber in einer Vielzahl an zertifizierten Unterkünften verbringen. Am vierten Tag können Sie einen PCR-Test machen und sich anschließend frei bewegen oder Sie verbleiben im gebuchten Hotel.

St. Vincent und die Grenadinen

Reisen nach St. Vincent und in die Grenadinen sind möglich. Bei Einreise ist ein negativer COVID-19-PCR-Test notwendig, der nicht älter als fünf Tage sein darf. Die ersten fünf Tage müssen Sie in Quarantäne, dürfen diese aber in einer Vielzahl an zertifizierten Unterkünften verbringen. Am vierten oder fünften Tag erfolgt ein weiterer PCR-Test und Sie werden weitere Tage telefonisch überwacht.

British Virgin Islands

Aktuell erlauben die British Virgin Islands keine touristischen Einreisen.

British Virgin Islands

Aktuell erlauben die British Virgin Islands keine touristischen Einreisen.

Rund um St. Maarten

Aktuell sind Reisen nach St. Maarten und Antigua wieder möglich. Saba, Anguilla und Montserrat sind noch für touristische Reisen geschlossen. Wir empfehlen eine Reise nach Antigua.

St. Maarten

Sint Maarten/St. Martin gilt aktuell als Risikogebiet. Das bedeutet, dass Sie nach Rückkehr nach Europa in Quarantäne müssen (Ausgenommen Transitpassagiere). Zur Einreise nach St. Maarten ist ein negativer COVID-19-PCR-Test notwendig, der bei Einreise nicht älter als fünf Tage sein darf. Wenn kein Testergebnis vorliegt, ist ein Test am Flughafen zu machen (125,- USD). Zusätzlich muss jeder Reisenden ein Online Gesundheitsformular ausfüllen. Neu ist, dass alle Reisenden verpflichtend über eine Auslandsreisekrankenversicherung verfügen müssen.

Saba & Statia

Saba erlaubt aktuell keine touristischen Einreisen. Die Einreise nach Statia ist theoretisch möglich, allerdings ist nicht nur ein negativer COVID-19-PCR-Test notwendig, der nur 72 Stunden alt sein darf, sondern auch eine 14-tägige Quarantäne.

Antigua & Barbuda

Reisen nach Antigua sind möglich. Bei Einreise ist ein negativer COVID-19-PCR-Test notwendig, der bei Ankunft nicht älter als sieben Tage sein darf. Da Anreise erfolgt eine telefonische 14-tägige Überwachung durch das Gesundheitsministerium, man kann sich aber auf der Insel frei bewegen.

Montserrat

Aktuell erlaubt Montserrat keine touristischen Einreisen.

Anguilla

Aktuell sind die Grenzen von Anguilla geschlossen.

Trinidad, Tobago und Barbados

Reisen nach Barbados sind mit mehreren Coronatests möglich, nach Trinidad und Tobago bisher noch gar nicht.

Trinidad & Tobago

Trinidad und Tobago gelten aktuell als Risikogebiete. Zudem sind die Grenzen für touristische Einreisen geschlossen.

Barbados

Reisen nach Barbados sind möglich. Bei Einreise ist ein negativer COVID-19-PCR-Test vorzuweisen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Zusätzlich ist ein Online Einreiseformular auszufüllen. Nach zwei bis drei Tagen erfolgt ein erneuter PCR-Test vor Ort bis zu dessen Ergebnis Sie in Ihrer Unterkunft in Quarantäne verbleiben (insgesamt etwa vier bis fünf Tage). Die ersten sieben Tag nach Einreise werden Sie gesundheitsmedizinisch telefonisch überwacht.

Am Rande der Karibik

Reisen nach Costa Rica sind unter Auflagen und mit Coronatests möglich. Die Grenzen nach Suriname sind noch geschlossen.

Costa Rica

Costa Rica gilt aktuell als Risikogebiet. Das bedeutet, dass Sie nach Rückkehr nach Europa in Quarantäne müssen. Grundsätzlich ist eine Einreise aber möglich. Allerdings muss ein negativer COVID-19-PCR-Test vorgelegt werden, der bei Ankunft nicht älter als 48 Stunden (!) sein darf. Zusätzlich muss ein Gesundheitskontaktformular ausgefüllt werden. Neu ist ebenfalls, dass jeder Reisende über eine Auslandsreisekrankenversicherung verfügen muss, die auch Kosten für Coronaerkrankungen und -quarantäne abdeckt.

Suriname

Suriname gilt aktuell als Risikogebiet. Zudem sind die Grenzen für touristische Einreisen geschlossen.

Buchbare Reisen in Coronazeiten

Wir haben für Sie Reisen zusammengestellt, die in der aktuellen Lage machbar sind. Häufig ist ein Inselhüpfen kaum möglich, da man sich vor Ort um aktuelle COVID-19-PCR-Tests bemühen muss. Nutzen Sie die veränderten Bedingungen für eine ruhige Auszeit in der Karibik und lernen Sie eine Insel mit all ihren Facetten kennen.

Reisebausteine

St. Joseph mit kleiner Kirche an der Karibikküste von Dominica
Dominica, Karibikreisen Corona Update

Faszination Dominica

Üppig grüner Regenwald, Wasserfälle, Karibenindianer, Vulkane, Tauchspots - lernen Sie die wohl ursprünglichste Antilleninsel Dominica geführt kennen!

Art der Reise
Baustein
Dauer der Reise
7 Tage
Preis p.P. ab 1.836,- €
Bamboo Bali Bonaire, Pool
ABC-Inseln, Karibikreisen Corona Update

Auszeit am karibischen Meer

Sie suchen eine Auszeit vom Alltag? Genießen Sie Ruhe und Entspannung auf der Karibikinsel Bonaire: mit türkisblauem Meer und tropischer Unterkunft.

Art der Reise
Baustein
Dauer der Reise
10 Tage
Preis p.P. ab 1.575,- €
Strand mit ankernder Jacht
Antigua & Barbuda, Karibikreisen Corona Update

Faszination Antigua

Karibik pur auf einer Insel, umgeben von Korallenriff und weißen Strandbuchten. Genießen Sie Sonne und Meer - erleben Sie Antigua auf spannenden Ausflügen!

Art der Reise
Baustein
Dauer der Reise
7 Tage
Preis p.P. ab 1.541,- €
nach oben
Hallo!

Gern helfen wir Ihnen weiter.

Beginnen Sie eine Unterhaltung
Stellen Sie uns Ihre Frage im Chat!

Der Chat ist nur in aktuellen Browsern möglich. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Rufen Sie uns an
Vom 30.04. bis 10.05.19 nur mobil unter +49 176 82216823

Telefonat beginnen

Schicken Sie uns eine Nachricht

E-Mail schreiben