Guyana mit allen Sinnen erleben

Rundreise Guyana

Auf dieser Rundreise sind Sie mit Menschen unterwegs, die in Guyana zu Hause sind. Sie erleben die quirlige Hauptstadt Georgetown mit vielen historischen Gebäuden, den bunten Märkten, interessanten Museen und dem Botanischen Garten, die atemberaubenden Kaieteur Wasserfälle, das Leben und die Natur im Regenwald.

Reiseverlauf

1.–2. Tag: Der Markt, das Backyard Café und der Botanische Garten

Ein Transfer bringt Sie vom Flughafen in die Hauptstadt, wo Sie die kommenden drei Nächte in der Cara Lodge übernachten. Die Tour am zweiten Tag bringt Sie auf die faszinierenden, bunten Märkte, auf denen es von exotischem Obst und Gemüse über duftende Gewürze und geheimnisvolle Buschmedizin bis hin zu allem, was die Tiefen der Flüsse und des Meeres bieten, an nichts fehlt. Delvin, Koch und Besitzer des Backyard Café, begleitet Sie. Er erklärt, empfiehlt, überredet zu Kostproben und kauft nebenher noch ein für das Mittagessen, mit dem er Sie später überrascht. Im Guyana Shop, einem kleinen, staatlich gestützten Supermarkt für lokale Lebensmittel, gibt es all die haltbaren Dinge, die man nicht an den unzähligen Marktständen bekommt: Würzsaucen, Honig, Cassava-Brot, Farine, Mehl aus Brotfrucht oder Cassava. Während Ihr Mittagessen zubereitet wird, bleibt Zeit dem wunderschön angelegten Botanischen Garten und dem dazugehörigen Tierpark einen Besuch abzustatten. Letzterer bietet der stark gefährdeten Spezies der Seekühe ein Zuhause. Man kann den gemütlichen Riesen sehr nahe kommen. Krönender Abschluss der Tour ist das sensationelle, von Delvin zubereitete Mittagessen im Backyard Café.

3. Tag: Die Kaieteur Falls

Heute bringt Sie ein kleines Flugzeug zu den Kaieteur Wasserfällen. Schon der Flug über den Essequibo Fluss und den endlosen Regenwald ist ein Erlebnis. Vor Ort hat man von einem natürlichen Plateau aus einen atemberaubenden Blick auf die 226 Meter in die Tiefe stürzenden Wassermassen des Potaro Flusses. Der Legende nach stürzte sich ein alter Häuptling mit Namen Kai die Fälle herunter, um mit diesem Opfer an die Götter seinen Stamm vor Krieg zu beschützen. Daher hat dieser magische Ort mitten im Regenwald seinen Namen. Im Nationalpark rundherum haben seltene Tiere ihr Zuhause, unter anderem der Golden Rocket Frog, ein farbintensiver gerade einmal einen Zentimeter großer Frosch von der Roten Liste bedrohter Arten. Ihn sieht nur, wer es versteht, ganz leise zu beobachten.

4. Tag: Rupununi Regenwald und Savanne

Mit dem Flugzeug geht es heute nach Lethem im Süden des Landes und von dort per Kleinbus und Boot zur Karanambu Lodge. Von hier aus bieten sich Ausflüge zu Fuß in den Regenwald, mit dem Boot die Flüsse entlang oder mit dem Jeep in die Savanne an. Man kann Riesenameisenbären, Schwarze Kaimane, Riesenotter und mit etwas Glück auch Jaguare in freier Wildbahn sehen und viele tropische Vögel erleben. Faszinierend und einmalig ist aber eine Bootstour durch die Sumpflandschaft der Seitenarme des Rupununi. Unterwegs durch gefühlt undurchdringliche Pflanzen lichtet sich plötzlich das Dickicht und macht den Weg frei auf einen von Bäumen umrandeten, sumpfigen See voller Wasserlilien mit riesigen Tellern. Es ist ein unvergessliches Erlebnis, wenn man eine Knospe erblickt und die Welt um sich herum vergessend beobachtet, wie sie sich in der Abenddämmerung öffnet und wunderschön erblüht. Vor so viel Schönheit treten selbst das Papageiengeschrei, die Zikaden und all die Regenwaldgeräusche in den Hintergrund.

5. Tag: Das Dach den Regenwaldes in Iwokrama

Mit Boot und Kleinbus geht es heute nordwärts zur im Naturschutzgebiet Iwokrama gelegenen Atta Lodge.

Sie ist Ihr Domizil für die kommenden beiden Nächte und liegt auf einer eng vom Regenwald umschlossenen Lichtung. Die Luft ist von den Gerüchen und vor allem von Geräuschen des Waldes erfüllt, das Konzert bleibt Tag und Nacht und schafft eine ganz eigene Atmosphäre. In Fußwegnähe befindet sich der Iwokrama Canopy Walkway. Hier kann man hoch über dem Waldboden inmitten der Baumkronen Vögel, Affen oder einfach die vielfältige Pflanzenwelt erkunden. Dazu lernt man die vielen ständig präsenten Geräusche des Waldes zu unterscheiden und erfährt Wissenswertes zu den natürlichen Heilpflanzen.

6. Tag: Surama

In Surama, einem typischen Urwalddorf, leben die Gastgeber, die sich in der Atta Lodge um Ihr Wohlbefinden kümmern. Ein Besuch im Dorf gibt ihnen die Möglichkeit, hautnah in das Leben der Menschen im Regenwald einzutauchen. Es gibt eine Medizinstation, eine Schule, die Kirche, die eher ein Gemeindezentrum und offen für alle Religionen ist, einen Sportplatz sowie ein „Rathaus“. Das erste Gästehaus des Ortes hat seine ganz eigene Geschichte. Vor mehr als 20 Jahren kamen erstmals amerikanische Studenten ins Dorf, Biologen, und brauchten eine Unterkunft. Das Dorf baute eine übliche Hütte für sie. Als die Gruppe abreiste, fragte der Professor nach einer Rechnung, für die Dorfbewohner ein Begriff aus einer anderen Welt. Gastfreundschaft gab es umsonst. Und dann beschlossen sie im Dorfrat, der Professor solle einfach zahlen, was er für angemessen halte. Und das tat er. Mit dem Geld wurde das Gästehaus, wie es dort noch heute steht, errichtet. Daraus entwickelte sich das heutige Konzept der beiden Lodges, die das Dorf betreibt und deren Gewinne direkt der Gemeinde zugutekommen. Auf der Basis dieses Konzepts arbeiten viele Unterkünfte im Regenwald.

7. Tag: Zurück nach Georgetown

Mit dem Flugzeug geht es heute zurück in die Hauptstadt, wo Sie noch einmal in der Cara Lodge übernachten.

8. Tag: Rück- oder Weiterreise

Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 4 Übernachtungen mit Frühstück in einem Standard Zimmer in der Cara Lodge in Georgetown
  • 1 Übernachtung mit Vollpension in einen Standard Zimmer in der Karanambu Lodge
  • 2 Übernachtungen mit Vollpension in einem Standard Zimmer in der Atta Lodge
  • englischsprachig geführte Touren mit lokalen Guides gemäß Beschreibung
  • Ausflug zu den Kaieteur Fällen ab/bis Georgetown
  • alle notwendigen Transfers
nach oben
Hallo!

Gern helfen wir Ihnen weiter.

Beginnen Sie eine Unterhaltung
Stellen Sie uns Ihre Frage im Chat!

Der Chat ist nur in aktuellen Browsern möglich. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Rufen Sie uns an
Vom 30.04. bis 10.05.19 nur mobil unter +49 176 82216823

Telefonat beginnen

Schicken Sie uns eine Nachricht

E-Mail schreiben